Hintergrund zum Verein MiM

Die Idee, diesen Verein zu gründen, entstand im September 2015 aufgrund der verheerenden Notlage vieler Menschen auf der Flucht. Die Menschen im Westlichen Mittelgebirge - darunter viele Vertreterinnen der Pfarren, der Gemeinden, der Vereine und engagierte Privatpersonen - taten sich zusammen, um überregional in der Region aktiv zu werden.

Im Dezember 2015 wurde dann offiziell der Verein "MiM Miteinander im Mittelgebirge - Freundeskreis Flüchtlinge" gegründet. Wir haben uns folgende Aufgaben und Ziele gesetzt:

  • Unterstützung der offiziellen Deutschkurse durch freiwillige Helferinnen beim D-Lernen
  • Suche von dringend benötigten Sachspenden und Verteilung der Spenden (z.B. Kleidung, Hefte, D-Bücher, Rucksäcke, ...)
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche für geflüchtete Menschen, die einen Aufenthaltstitel in Österreich bekommen haben
  • Hilfe bei der Arbeitssuche für Asylwerber im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und für Menschen mit positivem Asylbescheid, die Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt haben
  • Kulturelle und künstlerische Tätigkeiten initiieren und fördern
  • Sportliche Aktivitäten anbieten, fördern und gemeinsam unternehmen
  • Begleitung bei Behördengängen
  • Gemeinsame Ausflüge und Veranstaltungen (z.B. Konzerte, Vorträge)
  • Interreligiösen Dialog pflegen

 

Unsere Statuten findest du hier zur Ansicht. Wenn du sie als Vorlage weiterverwenden möchtest, bitten wir dich um Rücksprache mit uns. Danke!

 

Die AnsprechpartnerInnen zu unseren Tätigkeitsfeldern findest du hier.

 


MiM Miteinander im Mittelgebirge - Freundeskreis Flüchtlinge
c/o Susanne Marini, Plattach 2, 6095 Grinzens

Tel.:  0680 11 68 665
email:  s.marini@miteinander.tirol

http://www.miteinander.tirol/uber-uns/was-wir-tun
Abgerufen am: 27.07.2017